Herzlich willkommen!

 

Schön, dass Sie hergefunden haben!

 

Wir vertreten als Fachverband die Interessen von Pädagoginnen und Pädagogen, die an den Förderschulen und Förderzentren für Hören und Kommunikation tätig sind. Dabei setzen wir uns für die Belange und Weiterentwicklung der Erziehung und Bildung von Kindern und jungen Menschen mit Hörschädigung ein.

Es finden regelmäßig Arbeitskreise zu aktuellen Fachfragen der Hörgeschädigtenpädagogik statt und wir veranstalten als bundesweiter Verband regelmäßig nationale und auch internationale Kongresse und Fortbildungen, wie z.B. die BOTA.

 

Außerdem ist der BDH Herausgeber der Fachzeitschrift "HörgeschädigtenPädagogik" und weiterer zahlreicher Fachbroschüren oder Schriften. Der Kontakt und Austausch mit anderen Fachverbänden ist dabei selbstverständlich grundlegend.

 

Auf Landesebene bemühen wir uns verstärkt um Austausch innerhalb der rheinlandpfälzischen Schulen & der Einrichtungen für Hören und Kommunikation in den benachbarten Bundesländern. Hier bieten wir regelmäßige Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen an. Dabei sind Anregungen und Wünsche von Ihrer Seite herzlich willkommen, da sich unsere Angebote nach den Bedürfnissen der Pädagoginnen und Pädagogen richten sollen.

 

Kommen Sie deshalb gerne mit Vorschlägen auf mich zu.

 

Herzlich

 

Verena Leßmann

Landesvorsitzende des BDH RLP 

 





 

Der BDH Rheinland-Pfalz bietet seit Mai 2017 Ringvorlesungen an. Geleitet von der Idee "von Kollegen für Kollegen" startete die Veranstaltungsreihe im Mai 2017 im PIH in Frankenthal.  Inzwischen hat sich das Format etabliert und zahreiche Veranstaltungen fanden bereist statt. 

Inhalt sind etwa 1-2-stündige Referate/Workshops/Vorstellungen zu den unterschiedlichsten Themen und Zeitpunkten, um es möglichst jedem Kollegen zu ermöglichen, ab und an draan teilzunehmen. Veranstaltungsorte sind die Schulen für Hörgeschädigte Rheinland-Pfalz in Frankenthal, Neuwied und Trier. Die jeweiligen Themen und Termine werden rechtzeitig auf dieser Seite bekannt gegeben. Für BDH-Mitglieder sind diese Veranstaltungen kostenlos,  Nicht-Mitglieder kostet es pro Termin fünf Euro.